· 

Zauberhaft auch ohne Feen

EHWS  Jura, Etappe 14: Le Tillau (F) - L'Auberson (CH)

Les Prises, Blick nach Südwesten zum Le Suchet.
Les Prises, Blick nach Südwesten zum Le Suchet.

Vom Mont des Verrières aus ging es in südlicher Richtung weiter. Auf den sanft gewellten, einsamen und gewässerlosen Hochflächen von Les Fourgs und La Côte-aux-Fées dehnen sich fichtenbestandene Weiden zwischen Waldpartien aus. Zu dieser Jahreszeit und bei diesem Wetter schaffen sie ein Mosaik aus Grüntönen, über das sich genussvoll wandern lässt. Eine Landschaft, deren Schönheit mindestens so bezaubert, wie Feen es angeblich tun.

DIe EHWS im Bereich dieser Etappe
  • Wasserscheide zwischen Doubs-Vorflutern auf der Rhône-Mittelmeer-Seite und der in den Neuenburgersee fliessenden Areuse auf der Rhein-Nordsee-Seite. Die Vorfluter des Doubs sind La Morte und Ruisseau de Fontaine Ronde, jener der Areuse heisst Le Buttes und in seinem Oberlauf La Noiraigue.
  • Zunächst setzt sich die EHWS über den Rücken des Mont des Verrières nach Südwesten fort. Bald bald wird sie jedoch durch die tektonische Bruchlinie, die sich zwischen Vallorbe und Pontarlier quer durch den Jura zieht und dessen Faltensystem stört, nach Süden abgedrängt. Sie folgt nun der geschwungenen Kante des gewellten und oberirdisch abflusslosen Hochplateaus von La Côte-aux-Fées.
  • Die Wanderung startet auf der Doubs-Rhône-Seite der EHWS und endet auf deren Areuse-Rhein-Seite. Unterwegs kreuzt und  berührt sie die EHWS mehrmals und bleibt ihr stets nahe.

Le Tillau (F) - L'Auberson (CH)
Etappe EHWS Jura, Nr. 14
  (Fernwanderprojekt EHWS)
Länge / Zeit 18 km / 4h50'
Auf- / Abwärts 275 m / 319 m
Höchster Punkt 1'209 m (Châlet de la Prise Martin)
Tiefster Punkt 1'059 m (L'Auberson, La Combe)
Fernwanderwege ---
Durchgeführt Freitag, 23. Juli 2021
Vorige Etappe Nächste Etappe ausstehend


Bildstrecke

Starte die Dia-Show oder klicke dich durch (zum Vergrössern klicke zuerst auf das Kreuz in der Mitte).


Nächste Etappe ausstehend


Kommentar schreiben

Kommentare: 0