· 

Gspaltenhornhütte - Gimmelwald

EHWS  Alpin, Etappe  27

Sefinenfurgge. Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau.
Sefinenfurgge. Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau.
Die EHWS im Bereich dieser Etappe
  • Teil der Wasserscheide zwischen Nordsee und Golfe du Lion (Westliches Mittelmeer).
  • Die EHWS folgt dem Hauptkamm der Berner Alpen über  Dreitausender wie  Tschingelhorn, Lauterbrunner Breithorn und Grosshorn auf das Jungfrau-Massiv zu.
  • Zur Nordsee wird das Wasser durch den Rhein abgeführt, dem es durch die Aare über deren Nebenflüsse Kander und Lütschine zugeführt wird. Die Kander bezieht es aus der Kiene, die zuerst Gamchibach und später Gornerewasser heisst, die Lütschine aus der Sefi-Lütschine.
  • Zum Mittelmeer hin wird das Wasser durch den Rotten abgeführt, wie in diesem deutschsprachigen Abschnitt die Rhône genannt wird. Sein Hauptzubringer ist in dem an den EHWS-Abschnitt anschliessenden Gebiet die Lonza.
  • Die Wanderroute verläuft in einiger Distanz nahezu parallel zur EHWS. Sie bleibt durch die der EHWS vorgelagerte, sich vom Gspaltenhorn nordostwärts über Tschingelgrat und Ellstab bis zum Lauterbrunnental fortsetzende Gebirgskette  von ihr getrennt, hat aber von der Sefinenfurgge an teils hervorragenden Sichtkontakt zu ihr.

Gspaltenhornhütte - Gimmelwald
Etappe EHWS Alpin, Nr. 27
  (Fernwanderprojekt EHWS)
Länge / Zeit 13 km / 4h45'
Auf- / Abwärts 527 m / 1616 m
Höchster Punkt 2'679 m (ob Sefinenfurgge)
Tiefster Punkt 1'259 m (Im Tal - Sefinental)
Fernwanderwege ---
Durchgeführt Montag, 29. August 2022
Weitere Facts & Figures
Vorige Etappe Nächste Etappe



Bilder-Galerie

Starte die Dia-Show oder klicke dich durch (zum Vergrössern klicke zuerst auf das Kreuz in der Mitte).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0