· 

Wissen, wo der Donaugott hockt

EHWS  Schwarzwald, Etappe 4: Gütenbach-Neueck - Escheck

Bregquelle mit Flussgott Danuvius.
Bregquelle mit Flussgott Danuvius.

Es folgten gewissermassen die «Pointen» dieser Schwarzwald-Wanderung: zuerst auf dem Brend ihre höchste und kurz darauf bei der Martinskapelle ihre westlichste Stelle. Dort wird zudem letztinstanzlich ein epischer Streit entschieden: Denn an dem Bächlein, das da knapp unterhalb der Wasserscheide entspringt, macht sich der Flussgott Danuvius höchstselbst breit. Wo sonst also sollte die Donau beginnen?!

DIe EHWS im Bereich dieser Etappe
  • Wasserscheide zwischen dem Hauptquellfluss der Donau (Breg) und Vorflutern der Oberrhein-Nebenflüsse Elz und Kinzig.
  • Die EHWS erreicht in der Nähe der Martinskapelle den westlichsten Punkt ihres Schwarzwald-Abschnittes und damit des Einzugsgebietes des Schwarzen Meeres.
  • Sie streift auf dieser Strecke kurz nacheinander haarscharf sowohl die Breg-Quelle (Seite Donau/Schwarzes Meer) als auch die Quelle des Rhein-Nebenflusses Elz.
  • Zwischen den beiden Quellen ändert sie ihre Richtung radikal von Süd-Nord nach West-Ost und später Nordwest-Südost; letzteres wird durch das wesentlich weiter nach Osten ausgreifende System der rhenanischen Kinzig verursacht.
  • Zum System der Elz gehören neben dieser selbst Vorfluter ihres Zuflusses Wilde Gutach; zu dem beim Katzensteig beginnenden System der Kinzig gehören Gewässer der Kinzig-Gutach.
  • Die Wanderroute verläuft weitgehend auf oder mit geringen Abweichungen neben der  EHWS.

Bildstrecke


Neueck - Escheck
Etappe EHWS Schwarzwald, Nr. 4
  (Fernwanderprojekt EHWS)
Länge / Zeit 13,7 km / 3 h 45'
Auf- / Abwärts 271 m / 195 m
Höchster Punkt 1'148 m (Brend)
Tiefster Punkt 979 m (Neueck, Bregenbach)
Fernwanderwege E1, Schwarzwald Westweg
Durchgeführt Freitag, 13. August 2021
Weitere Facts & Figures
Vorige Etappe Nächste Etappe


Bildstrecke

Starte die Dia-Show oder klicke dich durch (zum Vergrössern klicke zuerst auf das Kreuz in der Mitte).


Kommentar schreiben

Kommentare: 0